Wer wir sind

Was wir machen

Sie oder Ihre Verwandten sind krank, haben keine Papiere und können deshalb nicht zum Arzt oder ins Krankenhaus?

Wir als Medinetz Tübingen e.V. vermitteln Ihnen den Kontakt zu ÄrztInnen, die Sie anonym und kostenlos behandeln. Wir glauben, dass medizinische Versorgung nicht von einem Aufenthaltsstatus abhängen darf. Auch Menschen ohne Papiere müssen die Möglichkeit haben, medizinische Hilfe zu erhalten ohne die drohende Gefahr der Abschiebung. Wir sind ein Zusammenschluss aus ehrenamtlich arbeitenden MedizinstudentInnen (wobei interessierte MitarbeiterInnen aus allen Berufs- und Fachrichtungen sehr willkommen sind!). Wir nehmen Ihre Anrufe anonym entgegen und rufen dann für Sie ÄrztInnen der passenden Fachrichtung an und vereinbaren einen Termin. Wenn erwünscht, begleiten wir Sie zu Ihrer Untersuchung. Bei Bedarf versuchen wir einen ÜbersetzerIn zu engagieren. Die Kosten für die Behandlung werden über das Konto des gemeinnützigen Vereins getragen. Außerdem verzichten viele der ÄrztInnen auf eine Bezahlung. Das Konto des Medinetz Tübingen besteht aus Spenden, Mitgliedsbeiträgen und Einnahmen aus öffentlichen Veranstaltungen. Der bisherige Stand in der Rechtsprechung ist, dass das Hilfsgebot der MedizinerInnen über dem Meldegebot steht. Tatsache ist auch, dass seit mehreren Jahren in verschiedenen deutschen Städten (z.B. Freiburg, Mannheim, Heidelberg, Berlin, Mainz, Ulm etc.) ähnliche Initiativen bestehen und noch kein/e Arzt/Ärztin und keine Klinik dafür belangt wurden, dass sie Menschen ohne gültigen Aufenthaltstatus behandelt haben. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter „Rechtliche Grundlagen“.

Language Englisch

klick here for help in english

Language ---

klick here for ---

Erfahre mehr Aktuelles und mehr über unsere Organisation

Atkeulles in Tübingen

imageANSCHAUEN

Sie möchten ärztliche Hilfe leisten?